Krankenstation in Bafia Gouffan

 Wir haben ein ehrgeiziges Ziel: alle Menschen im Bezirk Mbam-et-Inoubou sollen Zugang zu einer ausreichenden, medizinischen Versorgung erhalten und ihre Lebensqualität und ihre Lebenserwartung dadurch verbessern.

Derzeit ist die Gesundheitsversorgung im Bezirk mangelhaft. Die allgemein vorherrschenden Hygiene- und Umweltbedingungen sind schlecht und werden in Bafia durch den nahe gelegenen verunreinigten Fluss Mbam, der auch zur Trinkwasserversorgung dient, noch verschlimmert. Die Menschen leiden an zahlreichen Infektionskrankheiten und sind häufig krank, so dass sie nicht regelmäßig für ihren Lebensunterhalt sorgen und die Kinder nicht regelmäßig zur Schule gehen können. Eine mangelnde Erstversorgung ohne ausreichende Wundbehandlung führt zu zahlreichen, vermeidbaren Krankheitsfällen. Das wollen wir ändern!

Und hier ist der Plan:

img-20161013-wa0033

Wir unterstützen unsere Partnerorganisation in Yaoundé, die Assistance Germano- Camerounaise (Assistance Germano-Camerounaise) beim Bau einer Krankenstation. Baubeginn war am 15. April 2016 – verfolgen Sie hier die Entwicklung

September 2017:

Doch, die Setzlinge, werden schnell zu großen, schattenspendenden Pflanzen heranwachsen:

_IMG-20171023-WA0013 _IMG-20171023-WA0011 _IMG-20171023-WA0010IMG-20171020-WA0021 IMG-20171020-WA0022 IMG-20171020-WA0015

Genau wie hier:

_IMG-20171002-WA0016_IMG-20171002-WA0040_IMG-20171002-WA0039

Die ersten zufriedenen Gesichter:

IMG-20170910-WA0014 IMG-20170910-WA0013 IMG-20170910-WA0012 IMG-20170910-WA0011 IMG-20170910-WA0010 IMG-20170910-WA0008

Hygienische Fliesen, Waschbecken, Stromanschlüsse, Licht – alles da. Jetzt können die Laborgeräte kommen.

IMG-20170908-WA0017 IMG-20170908-WA0016 IMG-20170908-WA0015 IMG-20170908-WA0021

Die Fenster sind nun auch von Innen verglast und in Holzrahmen gefasst:

IMG-20170908-WA0012   IMG-20170908-WA0011   IMG-20170908-WA0010

Dank der Rampe können Rollstuhlfahrer, gehbehinderte Menschen und Menschen die im Krankenbett oder -trage transportiert werden müssen, die Station erreichen:

IMG-20170918-WA0002 IMG-20170918-WA0003

IMG-20170918-WA0003 IMG-20170918-WA0005

Im wahrsten Sinne des Wortes, „runden“ die Türen das Gebäude optisch wunderschön ab:

IMG-20170808-WA0023 IMG-20170808-WA0024 IMG-20170808-WA0022 IMG-20170808-WA0017  IMG-20170808-WA0019 IMG-20170808-WA0027

IMG-20170511-WA0004 IMG-20170511-WA0011

IMG-20170810-WA0002 IMG-20170810-WA0001

IMG-20170511-WA0018 IMG-20170511-WA0017

IMG-20170519-WA0006   IMG-20170808-WA0051   IMG-20170612-WA0003_1497338672629

IMG-20170808-WA0038 IMG-20170808-WA0036 IMG-20170808-WA0037

April 2017

Auch Innen tut sich einiges, bald kann geduscht werden…

IMG-20170810-WA0004 IMG-20170908-WA0022    IMG-20170908-WA0019

_IMG-20171002-WA0041 IMG-20170908-WA0018

…und Licht anschalten:

IMG-20170612-WA0010_1497338672313 IMG-20170810-WA0007

Fliesen sind einfach hygienisch! Ihre Oberfläche lässt sich einfach sauber halten und Bakterien, Pilzsporen und andere Krankheitserreger haben keine Chance sich hier anzusiedeln:

IMG-20170502-WA0011 IMG-20170502-WA0005

IMG-20170502-WA0006 IMG-20170502-WA0007

IMG-20170502-WA0004      IMG-20170506-WA0004      IMG-20170502-WA0010

Die Kameruner nennen es „Veranda“ – ein kleiner Gehweg, der unter dem Vordach einmal um das Gebäude führt. Warum nicht?

IMG-20170918-WA0005 IMG-20170918-WA0004 IMG-20170918-WA0001 IMG-20170724-WA0005  IMG-20170724-WA0003

IMG-20170725-WA0010 IMG-20170725-WA0011 IMG-20170725-WA0013 IMG-20170725-WA0014 IMG-20170725-WA0015 IMG-20170808-WA0055

März 2017

Wir sind stolz! Der Blick auf die Krankenstation entschädigt für die Mühen:

IMG-20170404-WA0001 IMG-20170327-WA0002

März 2017

Der Wasserturm wird fertiggestellt. Bisher hat er die Baustelle versorgt und in Zukunft wird er die die Krankenstation mit Frischwasser versorgen:

IMG-20170329-WA0009_1490944289497     IMG-20170329-WA0008_1490944289391   IMG-20170327-WA0020_1490696994995

Die Freude über das Baugerüst der Firma Franz van Stephoudt aus dem letzten Jahr ist wieder groß:

IMG-20170327-WA0021_1490696994895     IMG-20170404-WA0002  IMG-20170404-WA0003

Der Turm ist ca. 4m hoch und oben werden nach Fertigstellung 2 Wassertanks auf den Holzboden gesetzt:

IMG-20170330-WA0006_1490944288964 IMG-20170330-WA0008_1490944288794

Zur Abwasserbehandlung entsteht eine Drei-Kammer-Klärgrube:

IMG-20170301-WA0007_1488552751987       IMG-20170315-WA0015    IMG-20170320-WA0009IMG-20170320-WA0004       IMG-20170612-WA0014_1497338671912  IMG-20170320-WA0009

in ausreichender Entfernung zum Gebäude:

IMG-20170511-WA0009 IMG-20170511-WA0008

In der Krankenstation wird die Deckenverkleidung eingezogen. Man sieht gut den Freiraum zwischen Aluminiumdach und Holzdecke, damit die Luft zwischen den beiden Schichten gut zirkulieren kann und so für ein angenehmeres Raumklima sorgt.

IMG-20170328-WA0006 IMG-20170328-WA0004

IMG-20170328-WA0001 IMG-20170315-WA0014

IMG-20170315-WA0012 IMG-20170315-WA0011

Die benötigten Deckenpaneelen werden in der Werkstatt des Ausbildungszentrums zurechgeschnitten:

IMG-20170306-WA0016 IMG-20170306-WA0015 IMG-20170306-WA0014 IMG-20170306-WA0012

Denn gekauft werden Sie als große Platten im Holzhandel:

IMG-20170105-WA0038_1483796604257  IMG-20170306-WA0020IMG-20170105-WA0023_1483796568740  IMG-20170306-WA0017

IMG-20170105-WA0025_1483796568907  IMG-20170105-WA0032_1483796603602 IMG-20170105-WA0031_1483796569578

 

Und auch die Gitter für die Fenster sind inzwischen fertig:

IMG-20170307-WA0002_1488904165061  IMG-20170302-WA0004_1488552751389 IMG-20170302-WA0005_1488552751294

Gemeinsam mit dem Baugerüst – eine Sachspende aus dem vergangenen Jahr – werden sie vom Ausbildungszentrum in Yaoundé nach Bafia zur Baustelle gebracht:

IMG-20170309-WA0001  IMG-20170309-WA0000  IMG-20170309-WA0003

genau wie das große Eingangsportal:

IMG-20170301-WA0001_1488552752880 IMG-20170301-WA0002_1488552752717 IMG-20170228-WA0006_1488552880540

 

Anfang Februar 2017

Es geht ans Verputzen der Wände:

IMG-20170204-WA0019 IMG-20170204-WA0016                                  IMG-20170204-WA0014 IMG-20170204-WA0012

nachdem die Wasser- und Stromleitungen verlegt wurden:

IMG-20170204-WA0008 IMG-20170204-WA0006

Ende Januar 2017

Das große eiserne Eingangsportal wird gefertigt. Hier kommt niemand rein, der nicht soll und niemand raus, der (noch) nicht darf:

IMG-20170201-WA0017 IMG-20170201-WA0011 IMG-20170201-WA0010 IMG-20170201-WA0009

Ja, wo gehobelt wird, da fallen auch Spänen – und das nicht zu wenig:

IMG-20170110-WA0025_1484127230443         IMG-20170110-WA0026_1484127230783           IMG-20170110-WA0027_1484127230665

Januar 2017

Alle sind gut im Neuen Jahr angekommen und auf geht’s zum Materialeinkauf auf dem Holzmarkt, denn jetzt müssen Fenster- und Türrahmen gefertigt werden:

IMG-20170105-WA0024_1483796568835         IMG-20170105-WA0025_1483796568907             IMG-20170105-WA0032_1483796603602IMG-20170105-WA0029_1483796569321 IMG-20170105-WA0022_1483796568597IMG-20170105-WA0023_1483796568740 IMG-20170105-WA0027_1483796569107IMG-20170105-WA0030_1483796569466 IMG-20170105-WA0038_1483796604257

20. Dezember – nur eine Woche später:

Hier einmal ein Gesamtanblick vom hinteren Teil:

img-20161231-wa0007 img-20161231-wa0001

Die runden Türen sind eine wahre Herausforderung – geschafft:

fb_img_1483477186137 fb_img_1483477160216

img-20170104-wa0002 img-20170104-wa0001

Zum Richtfest eine Palme: 18. Dezember 2016!

grund-zum-feiern-2-kl

Die Bevölkerung freut sich mit! Und der Bauherrn bietet Speisen und Getränke für alle an:

bevoelkerung-staunt-kl bevoelkerung-staunt-2-kl

Das sieht toll aus!

handgriff-letzter-auf-dach-kl gye-auf-dach-kl

blick-von-unten-kl blick-von-unten-2-kl

Die Trapezblecke sind verschraubt:

blick-von-oben-kl blick-von-oben-2-kl

Erschöpft – aber zufrieden, macht der Bautrupp eine wohlverdiente Pause:

pause-muss-sein2-kl pause-muss-sein-kl

fast-fertig-kl fast-fertig-2-kl

es-geht-weiter-kl bald-fertig-4-kl

13. Dezember 2016

Das Team um Bauleiter Guy Dang hat das Wochenende über durchgearbeitet, um das Dach so schnell wie möglich fertig zu stellen. Auf das Ergebnis können sie stolz sein und wir sind es auch:

dachgeruest-mitte-4-kl dachgeruest-mitte-kl

dachgeruest-mitte-3-klein dachgeruest-mitte-2-kl

Auch die ersten Trapezbleche sind schon verschraubt:

dachgeruest-klein  trapezblech-lehnend-2-kl

Kleine Pause…

pause-kl pause-2-kl

…weiter:

dachgeruest-mitte-5-kl dachtraeger-mitte-kl

Ende November / Anfang Dezember:

img-20161207-wa0011 img-20161207-wa0013-klein

Das Dach wird begehbar gemacht, damit die Dachträger gleich oben auf dem Dach gezimmert werden können:

img-20161207-wa0014-klein img-20161207-wa0008

Bei sonnigen 33° gehen die Arbeiten seit dem 26. November zügig weiter und das Dachgerüst wird gezimmert:

img-20161203-wa0006 img-20161203-wa0004

img-20161203-wa0003 img-20161203-wa0001

img-20161203-wa0007              img-20161203-wa0005           img-20161203-wa0009

Parallel dazu werden schon einmal die Trapezbleche für das Dach gefertigt:

img-20161126-wa0008     img-20161126-wa0005    img-20161126-wa0002

img-20161126-wa0007     img-20161126-wa0004    img-20161126-wa0006

November 2016

Starke Regenfälle, schlammige Wege und festgefahrene Reifen in Riesenpfützen haben den Bau etwas ausgebremst:

lkw-wasserpfuetze1 norbert-vor-pfuetze

Mitte Oktober 2016

Mit vielen fleißigen Schritten geht es immer weiter voran:

img-20161016-wa0009 img-20161016-wa0013

img-20161016-wa0017 img-20161016-wa0015

Anfang Oktober 2016

img_0783 img_0777

img-20161013-wa0031-1 img-20161013-wa0030

img-20161009-wa0001 img-20161009-wa0002

img-20161009-wa0004 img-20161009-wa0003

img-20161009-wa0005 img-20161009-wa0006

Anfang September 2016

img-20160911-wa0053 img-20160911-wa0052img-20160911-wa0050 img-20160911-wa0049

img-20160911-wa0046 img-20160911-wa0047

Ende August 2016

Es geht zügig voran und der Rohbau nimmt Gestalt an:

20160831_153006[1] 20160831_152945[1]

20160831_152825[1] 20160831_152628[1]

Ab und zu ein Regentag, doch niemand lässt sich entmutigen und das Mauerwerk und die Innenwände werden fleißig hochgezogen:

IMG-20160830-WA0005 IMG-20160830-WA0011

20160831_153716[1] 20160831_154136[1]

Die Innenwände müsse nicht so dick sein, da sie nicht tragend sind.20160831_153418[1] 20160831_153436[1]

Tatsächlich werden die schon die ersten Vorarbeiten für die Dachkuppel geleistet:

20160831_153209[1] 20160831_152849[1]

Anfang August 2016

Ein weiterer Meilenstein, die Bodenplatte wird gegossen:

DSCN0535 DSCN0534 DSCN0532 DSCN0531 DSCN0530 DSCN0529 DSCN0526 DSCN0525 DSCN0524 DSCN0511 DSCN0506 DSCN0505

Ende Juli 2016

Zum Gießen der Bodenplatte braucht braucht die Baustelle ganz dringend eine Wasserversorgung und ein kleiner Wasserturm muss gebaut werden:

IMG-20160706-WA0020 IMG-20160706-WA0019

IMG-20160706-WA0022 IMG-20160706-WA0018

Juli 2016:

Der Beton für die Bodenplatte wird gemischt: Er besteht aus Zement, Kies und Sand (grob- und feinkörnig) und alles wird mit Wasser vermischt. Hier wird zur Zeit alles quasi mit der Hand vermengt, da – hoffentlich nur kurzfristig – kein Strom für den Betonmischer zur Verfügung steht:

DSCN0454 DSCN0452

DSCN0469 DSCN0471

DSCN0464 DSCN0463

DSCN0473 DSCN0472

DSCN0481 DSCN0480 DSCN0478 DSCN0477

Juni 2016

Es geht immer weiter, jetzt wird die Sperrschicht-Folie aufgelegt:

DSCN0450 DSCN0449 DSCN0448 DSCN0447 DSCN0434 DSCN0428

Sperrschicht Folie1 Sperrschicht Folie2

Acht tragende Pfeiler aus großen Steinen werden gefertigt, die in einer Verschalung trocknen:

poiteau1 poiteau2   poiteau4 poiteau3

und gleichzeitig werden aus einem Sand-Zement-Gemisch Ziegelsteine für die Außenwände handgefertigt:

Briketts1 briketts2

Mai 2016

Das Fundament muss aufgefüllt werden:

Auffüllen1 Auffüllen2

Das Fundament wird gelegt:

fondation1 fondation2 fondation3 fondation4

Mit einem Radlader, der für einen Tag gemietet wurde, hat der Fahrer das Grundstück urbar gemacht, d.h. die Erde wird abgetragen und die Baufläche eingeebnet:

Einebnung1 Einebnung5

Einebnung7 Einebnung6

Einebung2 Einebnung3

Einebnung5 Einebnung9

Einebnung10 Einebnung8

April  2016

Das Baugrundstück liegt etwa 400m ins Landesinnere von der Nationalstraße N4 entfernt, welche die Hauptstadt Yaoundé mit der 350km entfernten gen Norden gelegenen Großstadt Bafoussam verbindet. Zunächst musste ein Weg durch den Wald geschlagen zum Baugrundstück geschaffen werden, damit die Baustelle erreichbar wird:

Weg zur Baustelle1  Weg zur Baustelle7

Weg zur Baustelle4  Weg zur Baustelle3

Weg zur Baustelle6  Weg zur Baustelle5

Weg zur Baustelle2  Weg zur Baustelle9